Drei neue Fälle im Landkreis

Am heutigen Dienstag wurden laut Landkreis zwei Covid-19 Erkrankungen aus der Asylunterkunft in Werder bestätigt. Zwei Familien wurden deshalb nach Teltow gebracht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark teilt mit

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 479 (+ 3 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (151) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, und Beelitz. Es werden aktuell 76 der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut.

Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis hat sich gegenüber den vergangenen Tagen nicht erhöht und liegt bei insgesamt 38 Menschen. Der Erkrankung sind 22 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 2 aus Bad Belzig, 2 aus der Gemeinde Michendorf und 2 aus dem Amt Niemegk, jeweils einer aus Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin, Kleinmachnow sowie dem Amt Brück/Mark erlegen.

Aktuell befinden sich 106 (Vortag: 109) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle hat sich erhöht und beträgt jetzt 2.327( 2274) Personen, davon wurden 439 (435 Vortag) negativ getestet, die restlichen befinden sich in der Abklärung.

Seniorenpflegeeinrichtung „Haus am Zernsee“
In der Werderaner Seniorenpflegeeinrichtung „Haus am Zernsee“ waren insgesamt 33 Bewohner und 15 Mitarbeiter an Covid-19 erkrankt. Inzwischen sind 17 Heimbewohner und 7 Mitarbeiter wieder genesen. Leider sind auch 10 Verstorbene im Heim zu beklagen.

Covid 19 Fälle in Asylunterkünften
Heute wurden erstmals 2 Covid-19 Erkrankungen aus der Asylunterkunft in Werder (Havel) bestätigt. Die zwei Familien, wo je ein Familienangehöriger positiv getestet wurde, kamen mit heutigem Datum in die Asylunterkunft Potsdamer Straße 5 in Teltow. Momentan sind dort 3 an Covid-19 infizierte Personen sowie 13 Verdachtsfälle in Quarantäne untergebracht.

Das Gesundheitsamt beobachtet mit großer Sorgfalt das weitere Geschehen in der Asylunterkunft in Werder (Havel). Alle Bewohner wurden nochmals auf gebotene Hygienemaßnahmen und das Verhalten in der Öffentlichkeit hingewiesen. Die Situation in den anderen Asylunterkünften (Stahnsdorf, Michendorf, Bad Belzig) im Landkreis hat gezeigt, dass trotz Bekanntwerden von einzelnen Covid 19 Erkrankungen bis heute keine weiteren Krankheitsfälle aufgetreten sind.

Klinik-Netzwerk Havelland-Fläming
Für die Region Havelland-Fläming hat das Städtische Klinikum Brandenburg die koordinierende Rolle inne. Grund ist die Situation der Potsdamer Krankenhäuser Ernst von Bergmann und St. Josefs Krankenhaus. Das Ernst-von-Bergmann-Klinikum in Bad Belzig ist Covid-frei und ist in die Aufnahme von Notfällen in das Klinik-Netzwerk eingebunden.

Insgesamt sind die Kliniken im Land Brandenburg dazu aufgefordert, den Wiedereinstieg in die Regelversorgung unter Berücksichtigung der Vorhaltung von Kapazitäten für die Versorgung von Covid-19 Patientinnen und Patienten zu vollziehen.

Werder (Havel), 5.05.2020