10. Klasse des EHG in Quarantäne

Konsequenz nach Corona-Erkrankung einer Referandarin. 31 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark gemeldet.

Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com
Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com

Dem Gesundheitsamt wurden heute 31 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet. In Kleinmachnow wurden 6 Fälle bekannt, in Nuthetal 5, jeweils 3 Menschen aus Schwielowsee und Teltow haben sich infiziert.

Werder (Havel)

Am Ernst-Haeckel-Gymnasium wurde die Erkrankung einer Referendarin bekannt, die am 09.11.2020 an drei Unterrichts-Blöcken der Jahrgangsstufen 10, 12 und 13 teilgenommen hatte. Dies hatte die Schulleitung dem Gesundheitsamt übermittelt. Im Rahmen der weiteren Befragungen stellte sich heraus, dass in dem Kurs der 10. Jahrgangsstufe mit 23 Personen diese als Kontaktpersonen der Kategorie 1 einzustufen sind und bis zum 22.11.2020 in Quarantäne versetzt sind. Es wird eine Umgebungsuntersuchung am 19.11.2020 angestrebt.

In der 12. und 13. Jahrgangsstufe waren die Rahmenbedingungen abweichend, so dass diese Schülerinnen und Schüler weiterhin als „Kontaktperson 2“ beurteilt werden können.

OSZ Werder: Die Schulleitung informierte über ein weiteres positives Abstrichergebnis in der Gymnasialen Oberstufe vom 16.11.2020 im OSZ Werder. Hier sind aktuell 3 Lehrende sowie 2 Schülerinnen SARS-CoV-2 positiv getestet.

Aus der Kreisverwaltung 

Am heutigen Tage hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark gemeinsam mit der Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht in den Bussen des Nahverkehrs kontrolliert. Das Fazit: Bis auf ganz wenige Fahrgäste halten sich alle daran, Mund und Nase zu bedecken. Lediglich 5 Personen in den überprüften 35 Fahrzeugen mussten ermahnt werden, zeigten sich aber einsichtig und setzten direkt die Alltagsmaske wieder auf.

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark

Werder (Havel), 18.11.2020