Quarantäne und Besuchsverbot

Neue Coronafälle in Seniorenheimen in Werder und Saarmund.sowie in weiteren Einrichtungen im Landkreis

Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com
Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com

In  Seniorenheimen in  Werder (Havel) und Saarmund sind Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgetreten. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, unter anderem wurde Quarantäne angeordnet.

In einem Altenpflegeheim in Werder (Havel) zeigte ein Bewohner am 3. Dezember coronatypische Symptome und wurde mittels Antigenschnelltest zunächst negativ abgestrichen. Im Verlauf der hausärztlichen Versorgung wurde ein Abstrich entnommen und via PCR-Test positiv ausgewertet. Die 36 Mitbewohnenden des Wohnbereiches der Einrichtung wurden unter Quarantäne gestellt, der Besucherverkehr wurde eingestellt und eine Umgebungsuntersuchung veranlasst.

Im Saarmunder Seniorenheim wurden drei Bewohnende sowie mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels Antigen-Schnelltest positiv getestet. In der Altenpflegestätte wird eine Kohorte gebildet und Neuaufnahmen werden nicht durchgeführt. Ebenfalls eingestellt wurde der Besucherverkehr und bereits eine Umgebungsuntersuchung veranlasst. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind als ansteckungsverdächtig unter Quarantäne gestellt.

In der Grundschule Otto Nagel in Nuthetal wurde die Testung der Kinder und Erzieher durchgeführt. Nach dem Ergebnis wird die bereits bestehende Quarantäne weiterhin bis einschließlich 09.12.2020 vollzogen.

Ebenso erfolgte die Testung im Hort Sunshine-Kids in Glindow. Auch hier wird die Quarantäne weiterhin bis einschließlich 9. Dezember andauern.

Ein Verdachtsfall wurde in einer Gemeinschaftseinrichtung in Kloster Lehnin gemeldet, die Ermittlungen des Gesundheitsamtes dazu dauern an. Vorsorglich wurde für alle Bewohner Quarantäne angeordnet, eine Testung wird vorgenommen. 

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark

 

Werder (Havel), 7.12.2020