Quarantäne für Kita- und Krippengruppe angeordnet

Update: Betroffen sind Kinder und Erzieher der Kita Anne Frank. Wegen der strikten Trennung der Gruppen kann die Kita aber geöffnet bleiben

Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com
Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com

Zum Schutz der Kinder und Mitarbeiter vor dem Corona-Virus ist für eine Kitagruppe der kommunalen Kita Anne Frank mit 13 Kindern und ein Erzieher am heutigen Donnerstagvormittag vom Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne angeordnet worden.

Hintergrund ist ein positiver Corona-Fall. Die Eltern wurden gebeten, die Kita-Kinder aus der Einrichtung abzuholen. Die Abholung erfolgte bis zum Nachmittag. Die Quarantäne gilt bis 8. April.

 

Update vom Donnerstagabend

Am Nachmittag ist ein weiterer Corona-Fall im Umfeld einer Krippengruppe bekannt geworden. Für zwei Erzieher und acht Kinder hat das Gesundheitsamt ebenfalls die häusliche Quarantäne angeordnet. 

Die Kita kann wegen des umfassenden Hygienekonzeptes und der strikten Trennung der Gruppen weiter geöffnet bleiben. Die Möglichkeit der Trennung wurde unter anderem auch durch die Einschränkung der Öffnungszeiten erreicht.

Mit einer Kapazität von 170 Kindern ist die Kita Anne Frank eine der größten Kitas in Werder.

Werder (Havel), 1.04.2021