Änderungen bei Quarantäne für Kinder

Eine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Potsdam-Mittelmark tritt am heutigen 21. September in Kraft

Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com
Foto peterschreiber.media / stock.adobe.com

Eine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Potsdam-Mittelmark zum Thema Corona-Selbsttests und Quarantäne tritt am 21. September in Kraft. Die Änderungen betreffen vor allem die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. 

Wesentlich in der neuen Allgemeinverfügung sind die kürzeren Fristen für eine Quarantäne und Regelungen zur Möglichkeit der Freitestung. Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (Schule, Kita u.s.w.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Quelle: Landratsamt Potsdam-Mittelmark

Werder (Havel), 21.09.2021