„Die letzten Zweifler überzeugt“

MAZ-Interview mit Bürgermeisterin Manuela Saß vom 18. Juni 2021 zur Eröffnung der Havel-Therme

Wie besonders ist der Tag der Eröffnung für Sie?

In meiner bisherigen Amtszeit haben wir eine Menge auf den Weg gebracht, aktuell sind beispielweise zwei Schulneubauten unterwegs. Unter den touristischen Projekten ist die Havel-Therme nicht nur das größte, sondern für mich auch das schönste von allen. Die Eröffnung ist ein toller Tag für mich und alle Werderaner, die sich seit Langem auf die Therme gefreut haben.

Mit dem Wissen von heute: Was würden Sie rückblickend auf das lange Ringen um die Therme (während Ihrer Amtszeit) anders machen?

Nichts. Die Trennung von der Kristall Bäder AG war ebenso richtig wie die Zeit, die wir uns für die Weichenstellung mit der Havel Therme GmbH als neuem Partner genommen haben. Alle Schritte wurden von einer breiten Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung getragen. So haben wir nicht nur die größte, sondern auch die schönste Therme von Berlin-Brandenburg bekommen.

Kurz nach Ihrem Amtsantritt als Bürgermeisterin trennte sich die Stadt von ihrem damaligen Projektpartner. Sie haben sicher einige Stunden im Gerichtssaal und mit der Studie der Verträge verbracht. Wie schwierig war es damals für Sie, das Projekt Therme von Werner Große zu übernehmen? 

Ich habe dieses für unseren Staatlich anerkannten Erholungsort so wichtige Projekt ausgesprochen gern von Werner Große übernommen. Der neue Partner hat es der Stadt auch leichter gemacht. Die Akteure der Havel Therme GmbH hatten von Anfang Lust auf dieses tolle Projekt. Sie haben mit ihrer Leidenschaft die letzten Zweifler davon überzeugt, dass eine Therme für alle Generationen an diesem Standort einen enormen Mehrwert für die Werderaner und den Tourismus in Berlin-Brandenburg bringen wird.

Konnten Sie selbst schon in der Havel-Therme anbaden? Wenn ja, wie war das für Sie nach so langer Zeit des Wartens? 

Die Angebote sind mir nach dem Baugeschehen so vertraut, dass ich das Gefühl habe, alle Attraktionen schon getestet zu haben. Einen exklusiven Termin für die Bürgermeisterin gab es natürlich nicht. Aber ich freue mich schon darauf, die Therme demnächst mit meiner Familie als Gast besuchen zu können.

Werder (Havel), 18.06.2021