Projekt Panama im Kunst-Geschoss

Drei sehr unterschiedliche junge Künstler, die in Werder eine gemeinsame Wirkungsstätte haben, stellen ihre Werke in der Stadtgalerie aus

Bildende Kunst von Julia Brömsel, Nadine Conrad und Allan Paul ist in einer Ausstellung zu sehen, die am 5. Februar um 19 Uhr in der Stadtgalerie Kunst-Geschoss in Werder (Havel), Uferstraße 10, eröffnet wird. Die drei jungen Künstler haben sich vor etwa einem Jahr in einer alten Backsteinhalle in Werder eine gemeinsame Arbeitsstätte geschaffen.

Und weil ihr Schritt so gewagt und schön war, nannten sie ihr Projekt „Panama“. Wie der Tiger und der Bär in der Kindergeschichte „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch ging es auch den drei Künstlern darum, einen Sehnsuchtsort zu finden. Die künstlerischen Handschriften könnten unterschiedlicher nicht sein, versprechen gegenseitige Impulse und Produktivität.

Die Ausstellung ist bis 15. März immer Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Werder (Havel), 4.02.2020