Doppelausstellung im Kunst-Geschoss

Gudrun Mader und Oda Schielicke präsentieren ihre Werke zeitgleich. Die Vernissage fällt aus, für den Zutritt gilt die 2G-Regel

Motove von Gudrun Mader (l.) und Oda Schielicke. Repro: Kunst-Geschoss
Motove von Gudrun Mader (l.) und Oda Schielicke. Repro: Kunst-Geschoss

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende, die Stadtgalerie Kunst-Geschoss, Uferstraße 10, zeigt die Jahresabschluss-Ausstellung. Alle räumlichen Möglichkeiten der Galerie nutzend werden zwei ortsansässige Künstlerinnen, Gudrun Mader und Oda Schielicke, in zwei separaten Ausstellungen zeitgleich präsentiert.

Gudrun Mader ist vor 30 Jahren von Bonn nach Glindow, einem Ortsteil der Stadt Werder (Havel), gezogen. Oda Schielicke hat vor sechs Jahren die Stadt Werder (Havel) zur Heimstatt gewählt und beging in diesem Jahr einen runden Geburtstag.

Neben der individuellen künstlerischen Arbeit, die in beiden Fällen auf einer soliden Ausbildung fußt, sind die Künstlerinnen auch durch ihre künstlerisch-fördernde Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in verschiedenen Einrichtungen und in ihren Privatateliers bekannt.

Sie sind lokal und über die Grenzen der Stadt hinaus aktiv und bekannt. Die Ausstellungen sind eine Würdigung der persönlichen künstlerischen Leistung und Dank für die wichtige soziokulturelle Arbeit in Werder (Havel).

Oda Schielicke zeigt Malerei im Klein- und Mittelformat in ihrer ganz persönlichen Farbigkeit. Gudrun Mader präsentiert sich mit einem Querschnitt mit Malerei und Druckgrafik aus den vergangenen Jahrzehnten.

Die Vernissage am Mittwoch, den 24. November, fällt auf Grund der Coronalage aus.

Die Ausstellung ist vom Donnerstag, 25. November 2021,  bis Sonntag, 9. Januar 2022,  immer Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Auch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag und am 2. Januar ist die Ausstellung geöffnet, am 1. Januar geschlossen.

Es gelten die gesetzlichen Einschränkungen, ein Zutritt ist nur für Geimpfte und Genesene mit entsprechenden Nachweisen (2G) und nur mit Mundschutz möglich.

Werder (Havel), 23.11.2021