„Das war eine unglaubliche Leistung“

Bürgermeisterin Saß und Stadtsportbundchef Bartsch gratulieren dem Werderaner Geher Christopher Linke zu seinem 5. Platz bei der Olympiade in Tokio

Foto: PR
Foto: PR

Bürgermeisterin Manuela Saß hat dem Werderaner Geher Christopher Linke zu seinem fünften Platz beim 20 Kilometer-Rennen bei der Olympiade in Tokio gratuliert. „Viele Werderaner haben mitgefiebert, auch ich selbst habe mir dieses spannende Rennen nicht entgehen lassen. Das war besonders in der zweiten Rennhälfte eine unglaubliche Leistung und am Ende unter schwierigen Bedingungen eine tolle Zeit von 1:21:50.“

Der Vorsitzende des Stadtsportbundes Werder (Havel), Klaus-Dieter Bartsch, ergänzt: „Ich habe den Wettkampf in Sapporo vor dem Fernseher mit Freunden von Christopher und seinem Papa verfolgt. Christopher war ja erstmal weit weg von der Spitzengruppe. Es war einfach sensationell, wie er Platz um Platz aufgeholt hat und dann als Fünfter über die Ziellinie ging.“

Die Goldmedaille holte sich der Italiener Massimo Stano, gefolgt von den Japanern Koki Ikeda und Toshikazu Yamanishi. Christopher Linke jubelte dennoch hinter der Ziellinie. Dem ZDF sagte er nach dem Rennen: „Als Fünfzigster bin ich angereist, jetzt bin ich Fünfter. Natürlich träume ich nach wie vor von einer Medaille, aber nach dem schwierigen Jahr bin ich jetzt sehr zufrieden.“

Werder (Havel), 5.08.2021