Schwimmen und Spaß in der Havel-Therme

Jeden Morgen treffen sich 15 Kinder, um an den ausgebuchten Ferien-Schwimmkursen der Stadt Werder mit der Havel-Therme teilzunehmen

Foto: Stadt Werder (Havel) / hkx
Foto: Stadt Werder (Havel) / hkx

Großer Auflauf mit kleinen Leuten vor der Öffnung um 9 Uhr am Eingang der Havel-Therme: Jeden Morgen treffen sich hier 15 Kinder, um an den ausgebuchten Ferien-Schwimmkursen der Stadt Werder (Havel) mit der Havel-Therme teilzunehmen. Die Kurse dauern jeweils eine Ferienwoche, so dass 30 Kinder in den Herbstferien daran teilnehmen können. Sie werden von Sportlehrern, Rettungsschwimmern und Sozialarbeitern betreut.  

Mit Späßen haben sich die Kinder am kalten Dienstagmorgen vor dem Eingang warmgemacht und erzählten vom Vortag, wo sie dem Trainer- und Betreuerteam zeigen konnten, welche Schwimmarten sie schon kennen. Mit einem Schwimmbrett übten sie, auf dem Rücken zu schwimmen. Einige der Teilnehmer versuchten ihren ersten Kopfsprung oder trauten sich, vom 3-Meter-Turm zu hüpfen.

Einen Riesenspaß hätten die Staffelspiele und das Tauchen nach dem Schwimmring gemacht. Und natürlich der Nachmittag, wo die meist neun- bis zehnjährigen Kinder im Familienbereich ausgiebig die Wildwasserrutsche „Havel-River“ und die anderen Attraktionen ausprobieren und im Wasser toben konnten. Am Dienstag freuten sich die Kinder schon darauf, auch mal die großen Actionrutschen zu testen.  

Das kostenlose Angebot erstreckt sich täglich über sechs Stunden, ein leckeres Kindermenü aus der Küche der Havel-Therme ist inklusive. Ziel ist es, die Schwimmerfahrungen der Kinder zu stärken und gemeinsam Spaß zu haben. Auch die zweite Auflage des Ferienevents, das es in den Sommerferien schon mal gegeben hatte, wird gefördert vom brandenburgischen Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und dem Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Werder (Havel), 12.10.2021