Bürgerservice an neuem Standort

Der Bürgerservice ist ab 18. November im Lindowschen Haus, Plantagenplatz 9, zu den üblichen Sprechzeiten zu erreichen

Eine Fotobox wird am 15.11. in den neuen Bürgerservice Werder geschoben.

Der Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) hat eine neue Adresse: Er ist ab Montag, 18. November, im Lindowschen Haus, Plantagenplatz 9, zu den üblichen Sprechzeiten zu erreichen. Der Bürgerservice ist zentrale Anlaufstelle für Dienstleistungen der Stadtverwaltung. Die Aufgabenpalette der vier Mitarbeiter reicht von den Grundleistungen des Meldeamtes bis hin zu publikumsintensiven Aufgaben des Rathauses.

Der Umzug vom alten Standort (Schützenhaus) zum zentral gelegenen Lindowschen Haus war seit langem geplant. Das frühere Obstzüchterhaus ist  seit Ende 2017 denkmalgerecht saniert und erweitert worden, im August ist bereits die Tourist-Information ins Vorderhaus gezogen. Der Bürgerservice bezieht die Remise des früheren Dreiseitenhofs.

Empfangen werden die Bürger hier in einem 30 Quadratmeter großen Wartebereich mit Tresen. Für die Bürgerberatung stehen drei separate, jeweils knapp 20 Quadratmeter große Büros zur Verfügung, womit nun auch der Datenschutz besser gewährt wird. Es gibt 21 Parkplätze und zwei Behindertenparkplätze, außerdem aktuell fünf Fahrradstellplätze.

Weitere Fahrradstellplätze werden mit der Gestaltung der Außenanlage hinzukommen. Bis Ende November sollen die Pflasterarbeiten abgeschlossen werden, im Frühjahr soll eine Bepflanzung des Außenbereichs mit Bäumen und Gehölzen folgen.

Für Christian Große ist das neue Besucherzentrum eine gelungene Mischung von Traditionspflege und moderner Dienstleistung. „Mit Unterstützung der Städtebauförderung ist es uns nicht nur gelungen, ein Denkmal zu retten. Wir bekommen auch weiterhin einen modernen Service für unsere Tourist-Information und unseren Bürgerservice“, so der 1. Beigeordnete.

Sie seien nun noch zentraler gelegen und für die Bürger auch mit dem powerbus gut zu erreichen, so Christian Große. Die Haltestelle befindet sich direkt vor dem Haus. Das Obstzüchtergehöft aus dem 18. Jahrhundert hatte zuvor seit vielen Jahren leer gestanden und verfiel.

Werder (Havel), 24.11.2019