Hinweis auf mögliche Kitastreiks

Nach der Ankündigung von Verdi weist die Stadtverwaltung Werder darauf hin, dass es in kommunalen Kitas zu Warnstreiks kommen kann

Foto:  InPixKommunikation / stock.adobe.com
Foto: InPixKommunikation / stock.adobe.com

Nach der Ankündigung der Gewerkschaft Verdi zu den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst weist die Stadtverwaltung Werder (Havel) darauf hin, dass es auch in kommunalen Kitas in den kommenden Tagen zu Warnstreiks von Kita-Personal kommen kann.

Die Stadtverwaltung wird sich gegebenenfalls darum bemühen, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Womöglich kann es dennoch dazu kommen, dass Kinder wegen streikender Mitarbeiter nicht betreut werden können. Eltern werden gebeten, auf die Aushänge in den Einrichtungen zu achten.

Dazu erklärt der 1. Beigeordnete Christian Große: „Das Streikrecht ist ein hohes Gut, aber die Kinderbetreuung muss planbar bleiben. Wir würden es deshalb sehr begrüßen, wenn Streiks in Kinderbetreuungseinrichtungen im Sinne der Kinder vermieden oder zumindest von den Gewerkschaften spätestens 48 Stunden vorher angekündigt werden könnten.“

 

Werder (Havel), 21.09.2020