Nutzungsrechte für Grabstellen laufen ab

Laut Friedhofssatzung kann eine Verlängerung der Nutzungsrechte erfolgen

Im Laufe des Kalenderjahres 2019 sind einige Nutzungsrechte von Grabstellen auf folgenden Friedhöfen abgelaufen: Alter Friedhof Werder (Havel), Inselstadt; Neuer Friedhof Werder (Havel), Kemnitzer Straße; Friedhof in Werder (Havel) OT Plötzin, Alte Dorfstraße; Friedhof in Werder (Havel) OT Töplitz, Leester Str. und GT Neu Töplitz, Göttiner Weg. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Grabstellen:

Reihengräber     Beisetzung 1994
Wahlstellen     Beisetzung 1994
Urnenstellen         Beisetzung 1999
Kinderreihengräber Beisetzung 1999

Laut Friedhofssatzung kann eine Verlängerung der Nutzungsrechte (außer für Reihengräber) erfolgen. Nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes sind die Grabmale und sonstigen baulichen Anlagen durch den zur Unterhaltung Verantwortlichen zu entfernen. Dazu bedarf es der Zustimmung der Friedhofsverwaltung.

Sind die Grabmale oder sonstigen baulichen Anlagen nicht innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechtes entfernt, fallen sie entschädigungslos in die Verfügungsgewalt der Stadt Werder (Havel). Sofern Grabstellen von der Friedhofsverwaltung abgeräumt werden, hat der jeweilige Nutzungsberechtigte die Kosten zu tragen.

Werder (Havel), 6.11.2019