Klimafreundlich in PM

Der Landkreis fördert Kommunen, Unternehmen und Vereine bei Klimaschutzprojekten. Anträge müssen bis zum 28. Februar gestellt werden

Kommunen, Unternehmen und Vereine, die im Landkreis Potsdam-Mittelmark Maßnahmen zum Klimaschutz bzw. zur Klimafolgenanpassung umsetzen möchten, können dafür jetzt eine Zuwendung beantragen. Das teilte das Landratsamt mit. Im Rahmen der Initiative „Klimafreundlich in PM“ werden Projekte in diesen beiden Bereichen mit Zuwendungen unterstützt.

Nachdem die Richtlinie durch den Kreistag am 5.12.2019 beschlossen wurde, wird sie am 01.01.2020 in Kraft treten. Bis zum 28.02.2020 müssen Anträge gestellt werden. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark stellt hierfür finanzielle Mittel in Höhe von 300.000 Euro bereit.

Der 1. Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Christian Stein, erklärte: „Mit dieser Fördermittelrichtlinie eröffnen wir den Kommunen, Unternehmen und Vereinen neue Möglichkeiten, Projekte für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung bei uns vor Ort erfolgreich umzusetzen.

Damit sei ein weiterer wichtiger Baustein in der Umsetzung der Kreis-Initiative „Klimafreundlich in PM“ auf den Weg gebracht. „Es freut mich, dass der Kreistag damit ein wichtiges politisches Signal setzt und der,Landkreis Potsdam-Mittelmark seine Vorreiterrolle durch die konkrete Unterstützung der Akteure vor Ort weiter ausbaut.“, so Stein abschließend dazu.

Alle Unterlagen können auf der Internetseite des Landkreises heruntergeladen werden unter https://www.potsdam-mittelmark.de/de/wirtschaft-arbeit/klima-und-energie/.

Werder (Havel), 17.12.2019