Bau zweier Tunnel am Bahnhof Werder (Havel)

Bei einer Veranstaltung auf der Bismarckhöhe hat der Landesbetrieb Straßenwesen ein Video zu dem Großprojekt vorgestellt

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg plant gemeinsam mit der Stadt Werder (Havel) und der Deutschen Bahn AG die Beseitigung des Bahnüberganges im Zuge der L90 / Phöbener Straße in Werder (Havel). Gemeinsam mit der Stadt Werder (Havel) hatte der Landesbetrieb in der vergangenen Woche Eigentümer zu einer Informationsveranstaltung auf der Bismarckhöhe eingeladen. 29 Gäste waren gekommen, um sich das ambitionierte Projekt vorstellen zu lassen.

Auf großes Interesse stieß dabei auch ein über sechs Minuten langes Video des Landesbetriebs Straßenwesen. Darin wird anschaulich visualisiert, wie sich das Gelände in den nächsten Jahren verändern wird, welche Vorarbeiten nötig sind und welche Bauphasen geplant sind. Das Video wurde wie das Vorhaben erläutert, die betroffenen Anlieger konnten Fragen stellen. Die nächste Veranstaltung dazu ist im Frühjahr 2022 geplant.

Am 17. November 2021 stehen die Pläne dann auch in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Mobilität und Umwelt auf der Tagesordnung. Der Ausschuss tagt öffentlich, die Vorgaben gemäß der aktuellen Eindämmungsmaßnahmen sind jedoch einzuhalten.

Werder (Havel), 5.11.2021