Stadtarchiv von Werder (Havel)

Beschreibung

Das Stadtarchiv ist das Gedächtnis der Stadt und somit das Zentrum für Stadtgeschichte. Es bewahrt und sichert die Unterlagen der Verwaltung und stellt diese, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, den Bürgerinnen und Bürgern zur Information und Forschung zur Verfügung.

Bestandsgeschichte

Der Archivbestand der Stadt Werder (Havel) unterlag im Laufe des 20. Jahrhunderts einem Prozess der Zersplitterung. Der Hauptteil der historischen Überlieferung vor 1945 befindet sich im Brandenburgischen Landeshauptarchiv. Überlieferungen aus der Zeit zwischen 1945 und 1990 sind teilweise im Kreisarchiv Potsdam-Mittelmark in Bad Belzig zu finden.

Bestandsgliederung

Kernstadt

  • Magistrat vor 1945
  • Rat der Stadt 1945 - 1990
  • Stadtverwaltung ab 1990

Ortsteile

  • Überlieferung überwiegend ab den 1970er Jahren
  • Überlieferungsdichte sehr unterschiedlich

Bauakten

  • Kernstadt ab ca. 1890
  • Ortsteile nach 1945

Personenstandsunterlagen (ab dem 4. Quartal 1874)

  • Geburtenbücher - ab 110 Jahre nach Entstehung
  • Heiratsbücher - ab 80 Jahre nach Entstehung
  • Sterbebücher - ab 30 Jahre nach Entstehung

Sammlungsgut

  • Zeitungsartikel
  • Postkarten
  • Plakate
  • Fotos
  • Karten/ Pläne

Nachlass Golz

  • Material zur Stadtgeschichte

Sammlung Heitsch

  • Material zur Postgeschichte in der Region

Meldekartei

  • ca. 1950 - 1990

Gebühren

lt. Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Werder (Havel)

Rechtliche Grundlage

-Satzung des Stadtarchivs Werder (Havel)
-Benutzerordung für das Stadtarchiv Werder (Havel)
-Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Werder (Havel)
-Brandenburgisches Archivgesetz