5. Werder klingt – Doppelkonzert Jeskom und Pascal von Wroblewsky

JESKOM, Foto: Jana Schirmacher

Singer-Songwriter trifft deutsche Jazzlegende: Jeskom sind mit ihrer berückenden Poesie manchmal melancholisch, lieber latent optimistisch und kommen mehr durch als klar. Mit diskretem Optimismus und deutschen Texten gehen sie dem baren Überleben, dem Chaos von Abschied, Aufbruch und Neuanfang auf den Grund. Schnörkelreich und pop-poetisch geht es übelster Romantik und anderen Lebenslügen an den Kragen. Pascal von Wroblewsky prägt seit Mitte 1980 das Bild des modernen deutschen Jazz in verschiedenen Besetzungen und Projekten und gehört mit ihrer Vieroktavenstimme zu den Großen ihres Genres. Gemeinsam mit ihrer Band widmet sie sich mit viel Spielfreude, Raffinesse und Konzentration den großen Hits der Siebziger und interpretiert sie in außergewöhnlichen Jazzrock-Arrangements. Der konsequent klischeefreie, schnörkellose Umgang mit dem musikalischen Erbe der Rockmusik zeigt Geschmack und Seele des Quartetts und lenkt den Blick immer wieder von außen auf das Original.

Pascal von Wroblewsky, Foto: Klaus Pfeiffer

Veranstaltungsort