Um die Kulturlandschaft um Süden und Westen der Stadt besonders für Fahrradfahrer und Wanderer erlebbar zu machen, wurde der Panoramaweg Werderobst angelegt. Der 22 Kilometer lange Weg ist besonders zur Baumblüte einer der reizvollsten Radwege der Mark Brandenburg. Nicht nur der Charakter der Obstplantagen wird erlebbar, sondern auch Sehenswürdigkeiten der Region: Der Obstpanoramaweg erstreckt sich von Petzow mit Schloss, Schinkelkirche und Lennépark am Glindower See entlang und an den Glindower Alpen und dem Ziegeleimuseum in Glindow vorbei bis zum Lilienthaldenkmal auf dem Derwitzer Mühlenberg.

Von den Höhen des Fuchsbergs, des Telegrafenbergs und des Karfunkelbergs schweift der Blick über weitläufige Obstflächen und die herrliche Havelseenlandschaft. Am Wegesrand kann eine nach historischen Vorbildern neu angelegte Etagenobstfläche und eine Obstwiese bewundert werden, außerdem eine der größten zusammenhängenden Süßkischenplantagen Deutschlands. Die Beschilderung leitet zu den traditionellen Obsthöfen, die ihre Produkte häufig selbst vermarkten. An einigen Stellen kann der Besucher heimische Produkte kaufen und zur Rast einkehren oder auch saisonal Obst selbst pflücken oder beim Bauern kaufen.

Länge 22 Kilometer
Beschaffenheit asphaltiert
Anbindung zum Havelradweg
Kartenmaterial Hier bestellen