Baustelle Margaretenstraße

Die Straßenausbauarbeiten haben im Oktober 2019 begonnen und sollen planmäßig am 28. August 2020 beendet werden. Die Bauarbeiten werden in drei Bauabschnitten durchgeführt

Die Stadt Werder (Havel) und der Wasser- und Abwasserzweckverband Werder-Havelland haben die Straßenbauarbeiten sowie die Arbeiten am Trinkwasser – und Abwassernetz der Margaretenstraße beauftragt. Den Zuschlag hat die Bietergemeinschaft STRABAG/ TRP/ TEG  erhalten. Die ca. 750 Meter lange Ausbaustrecke beginnt in Höhe des Strandbades Am Plessower See und verläuft in östlicher Richtung bis zur Kemnitzer Chaussee.

Die Straße wird in zwei Teilabschnitten auf sechs, in einem Abschnitt auf fünf Meter Breite ausgebaut. Zudem ist ein 1,20 Meter breiter Gehweg geplant. Bei Tempo 30 soll es nach dem Ausbau bleiben. Zu den geplanten Maßnahmen gehört auch die Erneuerung der Zufahrten. Der WAZV betreut die Arbeiten zur Erneuerung der Abwasserdruckleitung sowie des Rückbaus der alten Trinkwasserleitung.

Die Straßenausbauarbeiten haben am 24. Oktober 2019 mit der Baustelleneinrichtung begonnen und sollten planmäßig am 28. August 2020 beendet werden. Umfangreiche nicht vorhersehbare Medienumverlegungen habe zum Zeitverzug geführt. Die Bauarbeiten sollen nun voraussichtlich Ende November 2020 abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten werden in drei Bauabschnitten durchgeführt.

Während der Bauzeit ist die Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Lediglich die Anwohner sowie die Rettungsdienste dürfen die Baustelle befahren. Die Fußgänger werden durch den Baubereich geführt. Die Details werden jeweils vor Ort ausgeschildert.